>

KONTAKT

Ketteler-Realschule Hopsten

Gustav-Lampe-Str. 4
48496 Hopsten

Telefon: (0 54 58) 70 24
Telefax: (0 54 58) 93 50 25

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ketteler - Realschule Hopsten

Herzlich Willkommen auf unserer neuen Homepage

Hier finden Sie einen Überblick über unsere Konzepte und Angebote, unsere lebendige Schulgemeinschaft, Aktivitäten von Schülerinnen und Schülern, der Elterngemeinschaft und des Kollegiums. Daneben gibt es Hinweise auf viele Gelegenheiten die Realschule zu erleben: wie z.B. bei Elternabenden, Aufführungen und Projekten. Auf dieser Startseite lesen Sie Artikel zu aktuellen Veranstaltungen und Themen.

 

AKTUELLES 

Ganztägige Lehrerkonferenz

Am 31.10.2016 findet eine ganztägige Lehrerkonferenz statt.

Aus diesem Grund fällt der Unterricht für die Schüler aus.

 

Crash Kurs NRW

Am Dienstag, 05.04.2016, fand für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 der Ketteler-Realschule, der St. Georg Hauptschule und der Hüberts´schen Schule die Präventionsveranstaltung "Crash Kurs NRW" in Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Steinfurt statt.


Was ist "Crash Kurs NRW"


Das Präventionsprogramm kommt aus Großbritannien und wird dort seit mehreren Jahren erfolgreich im Bezirk Staffordshire durchgeführt. Die Akteure des Programms (Mitarbeiter der Feuerwehr, Polizei und vom Opferschutz) verdeutlichen in einer ca. 70-minütigen Vorstellung, mit Hilfe von Filmen und Vorträgen, die Ursachen und Folgen von Verkehrsunfällen.


Ziele des „Crash Kurs NRW"


Die Aufklärungsarbeit, die mit Hilfe des Projekts erzielt werden soll, richtet sich an die emotionale Erlebniswelt junger Verkehrsteilnehmer. Durch Erzählungen und Dokumentationen von schweren Verkehrsunfällen mit Toten und Schwerverletzten soll bei der Zielgruppe Betroffenheit hervorgerufen und zum Nachdenken angeregt werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen selbst erkennen, dass sie durch eigenes Handeln, als Fahrer und Beifahrer, entscheidenden Einfluss haben.


Die Erfahrungen aus Großbritannien zeigen einen deutlich zu verbuchenden Erfolg. Die Unfallzahlen mit beteiligten Jugendlichen und jungen Fahrern sind dort nachweisbar gesunken! Unser Wunsch ist es, dass wir gemeinsam auch im Kreis Steinfurt zu einem Rückgang der Verkehrsunfälle mit jungen Fahrern beitragen.


"Crash Kurs NRW" zeigt mit emotionalen Berichten und eindringlichen Bildern, dass Verkehrsunfälle unerträgliches Leid verursachen. Es wird den Zuhörerinnen und Zuhörern vermittelt, welche Schicksale mit einem Verkehrsunfall verbunden sind.


Mitarbeiter aus den Bereichen Polizei, Rettungsdienst, Notarzt und Seelsorge berichteten den Schülern und Schülerinnen von ihren Erlebnissen. Sie schilderten unter anderem, wie es ihnen bei der Arbeit im Zusammenhang mit einem schweren Unfall ergangen ist, welche Gefühle eine Rolle spielen und welche großen Belastungen auch für Einsatzkräfte entstehen. Darüber hinaus berichtete ein Unfallbeteiligter, welchen Verlauf sein Leben nach einem schweren Unfall nahm und welche Auswirkungen dieser Unfall bis heute hat. Der „Crash Kurs NRW" soll emotional betroffen machen, um bei jungen Fahranfängern einen bewussteren Umgang in ihrem Verhalten im Straßenverkehr zu bewirken. Dabei wird an das Verantwortungsbewusstsein der Jugendlichen appelliert.


Bei "Crash Kurs NRW" wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ohne erhobenen Zeigefinger eindringlich klar gemacht, wie lebensgefährlich riskantes Verhalten im Straßenverkehr ist und dass es auf eigenes Handeln als Fahrer und Mitfahrer entscheidend ankommt.

Koch mit Schild